Stromzangen mit analogem Ausgang (BNC)

Analoge Stromzangen wandeln den Strom (Ampere) in eine Spannung (Volt) um. Diese Spannung kann mithilfe eines analogen Anzeigegeräts (z.B. einem Oszilloskop oder einer analogen Erweiterungskarte im PC) visualisiert werden. Typischerweise haben Stromzangen mit analogem Ausgang einen BNC-Stecker. Der Messbereich (z.B. 200A) einer analogen Stromzange wird in einen Spannungsbereiche umgewandelt, der mit einem Oszilloskop darstellbar ist. … weiterlesenStromzangen mit analogem Ausgang (BNC)

Durchgangsprüfer / Diodentest bei Stromzangen

Diodentest und Durchgangspiepser sind praktisch dasselbe, nur ertönt beim Durchgangspiepser noch ein akustisches Signal. Die meisten Multimeter haben sogar nur eins von beiden. Der Durchgangsprüfer / Diodentest kann genutzt werden wenn die Stromzangen mit zusätzlich Prüfspitzen ausgestattet. Geprüft werden kann, ob:

weiterlesenDurchgangsprüfer / Diodentest bei Stromzangen

Ruhestrommessung am Kfz

Die Ursache für entladene Batterien im Auto sind häufig heimliche Verbraucher, wie z.B. Handschuhfach- oder Kofferraumleuchte, die sich nicht von selber abschalten, wenn das Auto abgestellt wird. Der einzige Weg diese Verbraucher zu identifizieren ist eine Ruhestrommessung am Kfz. Eine Ruhestrommessung am Kfz ist eine Strommessung mit abgeschaltetem Motor, d.h. eigentlich sollte hier (fast) kein Strom zu messen sein, falls doch wird sich Batterie im Laufe der Zeit von selber leeren.

weiterlesenRuhestrommessung am Kfz

Strommesszange mit einem Oszilloskop verbinden

Oscilloscope sine square für StromzangeHäufig ist es sinnvoll die Strommesszange mit einem Oszilloskop (Oszi) zu verbinden. Dadurch wird dem Bediener nicht mehr „nur“ der momentane Strom angezeigt, sondern der Stromverlauf der letzten Sekunden. Dadurch sind beispielsweise Stromspitzen oder asymmetrische Stromverläufe gut ablesbar. Strom auf einem Oszi anzuzeigen ist sowohl mit Gleichstromzangen als auch mit Wechselstromzangen möglich.

weiterlesenStrommesszange mit einem Oszilloskop verbinden

Stromzangen für mehradrige Leitungen

Traditionell können Stromzangen nur einzelne Leiter messen. D.h. es ist nicht ohne Weiteres möglich ein elektrisches Gerät im Haushalt zu messen, weil bei den meisten die 3 Leiter in einem gemeinsamen Mantel untergebracht sind. In diesem Mantel ist die Summe aller Ströme gleich null. Deshalb würden die meisten Strommesszangen auch null (oder minimal mehr oder weniger als Null) als Wert ausgeben.

weiterlesenStromzangen für mehradrige Leitungen

Unterschied Gleichstromzangen und Wechselstromzangen

Wechselstrom-ZangenamperemeterDa die meisten elektrischen Anlagen mit Wechselstrom laufen, sind Wechselstrommesszangen die am häufigsten genutzten Strommesszangen. Meist funktionieren sie nach dem Transformator-Prinzip, d.h. der feste und der bewegliche Schenkel der Zange bilden den Trafokern, der zu messende Leiter die Primärwicklung und die Spule im Messgerät die Sekundärwicklung. Der Strom im Leiter magnetisiert den Kern und induziert dadurch in der Sekundärwicklung einen Strom, der proportional zum Leiterstrom ist. Diesen Strom nutzen Wechselstrommesszangen oft zur Anzeige der Messergebnisse.

weiterlesenUnterschied Gleichstromzangen und Wechselstromzangen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen