FLIR 600 A CM174

Der Messgerätehersteller FLIR hat die weltweit erste Stromzange (Zangenmultimeter) mit integrierten Thermo-Bildsensor vorgestellt. Damit können Erwärmungen in elektrischen Baugruppen erkannt, und mit Hilfe der Stromzange Rückschlüsse auf deren Entstehung gezogen werden. Auch wenn die Stromzange auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig aussieht, kann sie in der Praxis doch überzeugenden.

Das Hauptfeature der FLIR 600 A CM174 ist der Thermo-Bildsensor. Der Haupteinsatzort liegt in gewachsenen Verdrahtungen in schlecht dokumentierten Schaltschränken, in denen das Auffinden von möglichen Fehlern ein großes Problem darstellt. In diesen Installationen nimmt der Service-Techniker die FLIR 600 A CM174 (Partnerlink) und sucht mithilfe des Thermo-Bildsensor nach ungewöhnlichen Erwärmungen. Dabei wird er von der infrarotgesteuerter Messhilfetechnologie IGM (Infrared Guided Measurement) unterstützt, indem thermisch ungewöhnliche Bereiche / Kabel hervorgehoben werden. Um die genauen Problemstelle zu finden kann zusätzlich ein Laserpointer „zum Zielen“ aktiviert werden. Einziges Manko: das Display hat „nur“ 9Hz und eine Auflösung von 80 x 60 – hier kann sicher noch Entwicklungsarbeit geleistet werden.

Neben dem Thermo-Bildsensor handelt es sich um eine ganz normale Stromzange für Gleich- und Wechselspannungsmessungen bis 1000V (Fehler +-1%) und  600A (Fehler +-2%). Außerdem ist ein Arbeitslicht verbaut.