Nullabgleich bei Stromzangen

Viele Stromzangen (wie z.B. die FLUKE-365) haben die Funktion des Nullabgleichs. Dazu ist meist ein Knopf vorhanden, der mit „null“ oder „zero“ beschriftet ist. Vereinzelt gibt es aber auch ein Drehrad, dass so lange gedreht werden muss, bis die Anzeige „0“ anzeigt.

Wozu braucht eine Stromzange den Nullabgleich?

Nullabgleich bei StromzangenGanz einfach: Zum einen enthalten Stromzangen sehr empfindliche Sensoren, die durch starke Magnetfelder in der Nähe gestört werden können. Starke Magnetfelder können z.B. durch andere stromführende Leiter oder echte Dauermagneten hervorgerufen werden. Wird die Stromzange in einer solchen Umgebung genutzt würde sie ohne Nullabgleich ein Mischergebnis aus Umgebungsmagnetfeld und dem zu Magnetfeld des zu messenden Leiters anzeigen. Ein Nullabgleich eliminiert den Einfluss der umgebenen Magnetfelder.
Der zweite wichtige Grund liegt in der Spannungsversorgung und den spannungsempfindlichen Hall-Sensoren der Stromzange. Verändert sich die Betriebsspannung, z.B. aufgrund der Entladung der eingebauten Batterie, kann es zu Messfehlern kommen. Diese können durch einen regelmäßigen Nullabgleich ausgeglichen werden.

Eigenschaften einer guten Stromzange

Stromzangen unterscheiden sich in Ihren Funktionen und Eigenschaften. Funktionen beschreiben die möglichen Nutzungsmöglichkeiten. Eigenschaften einer guten Stromzange stellen mögliche zusätzliche Kaufkriterien dar. Die folgende Liste zeigt typische Eigenschaften moderner Stromzangen:

Eigenschaften von Stromzange im Detail

  • Garantie 3 Jahre (1 auf Kabel): Einige Hersteller von Stromzangen bieten anstatt der vorgeschriebenen 2 Jahre auch 3 und mehr Jahre Garantie, wobei die beigelegten Kabel nicht eingeschlossen sind.
  • extern kalibrierbar (z.B. nach ISO): Einige Stromzangen sind nach ISO kalibriert und enthalten deshalb ein ISO-Prüfzertifikat. Dadurch kann der Käufer davon ausgehen, dass die angegebenen Messgenauigkeiten auch eingehalten werden
  • VDE geprüft: VDE (VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH) prüft Produkte hinsichtlich ihrer Sicherheit. Es gibt noch allerhand andere Zertifikate für Stromzangen
  • Gehäuse schlag- und bruchfest bis 1m: Diese Eigenschaft gibt es bei einigen Stromzangen. Empfehlenswert ist sie in jedem Fall, weil eine Stromzange schnell mal runterfällt und ein Meter in etwa der Höhe eines Tischs entspricht.
  • kein zusätzlicher Akku/Batterie notwendig: Einige Stromzangen brauchen keinen externen Akku. Sie beziehen ihren Strom in der Regel aus dem induzierten Magnetfeld (Wechselstromzangen). Diese Zangen sind verhältnismäßig selten.
  • Luftfeuchte bis XX%: es gibt Stromzangen, die auch noch bei 80% oder 90% Luftfeuchtigkeit funktionieren. Je nach Umgebung, in der gemessen werden muss, sollte darauf geachtet werden (z.B. Strommessungen in einer Schwimmhalle / Sauna)
  • Transporttasche: Fast alle Hersteller liefern ihre Stromzange in einer mehr oder weniger guten Transporttasche / Kiste aus. Besonders bei günstigen Zangen sollte man darauf achten, dass die enthaltene Tasche qualitativ OK, und groß genug ist, um beispielsweise die enthaltenen Kabel / Ersatzbatterien unterbringen zu können.
  • Messspitzen für Spannungsmessung: In der Regel sind die Messspitzen im Lieferumfang enthalten. Oft sind diese von mangelhafter Qualität und gehen schnell kaputt.